Silierkette

Der Maschinenring Zuger Berggebiet entstand aus der Idee, gemeinsam die Futterbergung durchzuführen, um so die Maschinenkosten mit der höheren Auslastung zu senken un die notwendige Schlagkraft beim Befüllen der Fahrsiloanlagen zu erreichen. Die Landwirte waren sich bewusst, dass diese Arbeit am besten und kostengünstigsten gemeinsam mit gegenseitiger Hilfe erledigt wird.

Das Silierteam wuchs jedes Jahr um einige Mitglieder und wurde so bekannt, dass Landwirte aus den verschiedensten Regionen anreisten, um die Landwirte bei der gemeinsamen Arbeit zu erleben.

Auch heute ist die Disposition von Silierketten eine der Hauptaufgaben des MR Zuger Berggebiet. Gewisse Mitglieder haben sich deshalb auf bestimmte Arbeitsschritte in der Futterbegehung spezialisiert. So ist es möglich moderne und professionelle Technik trotz den kleinen Strukturen gut auszulasten.

Der MR kann die komplette Futterbegehung vom Mähen bis zum Einführen und Verdichten bieten. Dabei stehen professionelle Technik und geübte Fahrer zur Verfügung, wie Sie dies auch bei einem Lohnunternehmer erwarten würden.

Aber auch Aufträge, die von Lohnunternehmungen erledigt werden, zum Beispiel Häckselketten, organisieren wir gerne für unser Kunden. Dafür arbeiten wir eng mit den Lohnbetrieben des Maschinenrings zusammen. Dabei stehen die Bedürfnisse des Kunden stets im Vordergrund und wir versuchen jeden Wunsch zu erfüllen.