Beim Melken Strom sparen - Wärmerückgewinnung Milch

Wer seine Melkanlage mit einer Wärmerückgewinnung (WRG) ausrüstet, kann den Stromverbrauch um bis zu einem Drittel senken. Seit dem 01. September 2015 erhalten Bündner Milchwirtschaftsbetriebe für WRG-Anlagen Förderbeiträge von bis zu 2'500 Franken.

 

Allgemeine Voraussetzungen für Förderbeiträge

  • Die WRG-Anlage muss sich im Kanton Graubünden befinden
  • Mindestens 50'000 kg Jahesmilchproduktion
  • Milchtank und Boiler werden elektronisch Betrieben
  • Keine Vorkühlung der Milch mit Wasser vor Milchtank
  • Wärmespeicher muss dem Boiler vorgeschaltet werden
  • Warmwasser aus Speicher nicht zur Unterstützung von thermischen Geräten, welche mit Öl, Gas oder Holz betrieben werden
  • Mit den Umrüstungsarbeiten muss bis zur Beitragszusage gewartet werden
  • Förderbeiträge werden nur für fabrikneue WRG-Anlagen ausgerichtet (Wiederinbetriebnahmen oder Aufrüstung von bestehender WRG-Anlagen sind von Förderungen ausgeschlossen?

 

Beiträge Förderbeitrag WRG-Milch

Der einmalige Investitionsbeitrag von ProKilowatt setzt sich wie folgt zusammen:

  • Pauschaler Grundbetrag: Fr. 1'000.00 pro installierte Anlage
  • Varialer Zusatzbetrag: Fr. 2.00 pro 1'000 kg Jahresmilchleistung

Der maximale Förderbeitrag (Summe Grundbetrag + variabler Zusatzbetrag) ist auf Fr. 2'500.00 pro Anlage beschränkt.

 

Vorgehen für einen Projektantrag

  1. Antragsformular ausfüllen und zusammen mit einer gültigen Offerte für eine WRG-Anlage an den MR Graubünden senden. Das Gesuch muss vor Installationsbeginn eingereicht werden!
  2. Das Gesuch wird vom MR Graubünden an AgroClean Tech weitergeleitet und von dieser i.d. Regel innerhalb von 10 Arbeitstagen geprüft. Erst mit der Zusicherung haben Sie Anspruch auf eine Förderung und dürfen mit der Installation beginnen.
  3. Die Gültigkeit der Beitragszusicherung ist auf 6 Monate ab Datum der Zusicherung befristet. Nach Ablauf dieser Frist verfällt die Beitragszusage und es kann kein Beitrag mehr ausgezahlt werden. Auf begründeten und vor Fristablauf schriftlich eingereichten Antrag kann AgroCleanTech eine Fristverlängerung gewähren.
  4. Nach Abschluss der Installationsarbeiten und erfolgreicher Inbetriebnahme der Anlage melden Sie AgroCleanTech die Fertigstellung mit dem Formular "Meldung Projektabschluss" (inkl. Rechnungskopie). Dieses Formular wird Ihnen zusammen mit der "Betriebszusicherung" zugestellt.
  5. Nach der erfolgreichen Abschlusskontrolle wir Ihr Förderbetrag ausgezahlt.

 

Bei Unklarheiten und Fragen wenden Sie sich an unsere Geschäftsstelle oder direkt an die AgroCleanTech: Tel.: 056 462 50 15 oder info @ agrocleantech.ch

Antragsformular

Hier finden Sie das Antragsformular

Zum Antragsformular

weitere Infos

Hier finden Sie weitere Informationen

Mehr erfahren

Hersteller

Hier finden Sie Hersteller / Händler / Lieferanten

Mehr erfahren