Projekt Ammoniak

Das sechs Jahre dauernde kantonale "Ressourcenprojekt Ammoniak" ist im Dezember 2016 offiziell zu Ende gegangen. Über dessen Fortführung (insbesondere Massnahme "Schleppschlauch") im Rahmen der allgemeinen Direktzahlungsverordnung ist das Amt für Umwelt und Geoinformation zu kontaktieren.

Merkblätter und Fachartikel